Hauptseite
Büro
Projekte 1
Projekte 2
Projekte 3
Projektstudien
Wettbewerbe
3D-Modelle
Energieberatung
SiGeKo
Sachverständiger
Kontakt+Anfahrt
Impressum+Recht
Links
Übersicht
Aktuell
vorhergehende Seitenächste Seite

Energieausweise - BAFA - KfW - Sachverständiger

Inzwischen brauchen alle Gebäude, gemäß der Energieeinsparungsverordnung (EnEV), bei Verkauf oder Vermietung Energieausweise (früher: Energiepass), die den Energieverbrauch dokumentieren sollen (s. Muster).

Bei Immobilenanzeigen müssen diese Energiekennwerte angegeben werden.

In vielen Fällen kann dieser Energieausweis (Verbrauchsausweis) vereinfacht auch noch über den Energieverbrauch der letzten (drei) Jahre ausgestellt werden. Allerdings sagt dieser Ausweis nur bedingt etwas über die eigentliche energetische Qualität des Hauses aus.
Vergleichen kann man dies etwa mit dem Treibstoffverbrauch von Autos- es gibt offizielle standardisierte Verbrauchswerte, je nach Fahrweise weicht der Verbrauch dann aber z.T. erheblich ab.

Bei dem sogenannten Bedarfsausweis werden der Wärmedurchgang errechnet und die Heiztechnik analysiert. Dieser Ausweis ist entsprechend aussagekräftiger aber aufwändig, da die gesamte "Wärmehüllfläche" samt Fenster erfasst werden muss. Wenn keine Pläne mehr vorhanden sind müssen diese Flächen zusätzlich aufgemessen werden.

Falls Sie sich schon überlegt haben, wie Sie am sinnvollsten investieren, um Heizenergie einzusparen, dann können aufbauend auf der oben genannten Bestandsaufnahme Vorschläge mit entprechenden Kosten unterbreitet und eine Aussage gemacht werden, ab wann sich welche Investition rechnet.

Für diese "Vor-Ort-Beratung nach BAFA" gibt es Zuschüsse.

Hier ist die Beratung durch einen erfahrenen Architekten sicher sehr anzuraten, da nicht jede denkbare Maßnahme auch sinnvoll ohne große Folgekosten umzusetzen ist.

Die Kosten eines Energieausweises und der "Vor-Ort-Beratung" nach BAFA berechnen sich nach dem Aufwand. Lassen Sie sich ein Angebot machen.

Bei energetischen Sanierungsmaßnahmen können Sie auch verbilligte Kredite bei der KfW über Ihre Hausbank erhalten oder auch Zuschüsse direkt von der KfW. Denkbar sind Einzelmaßnahmen oder umfangreichere Sanierungen.
Sie können mich, oder einen anderen KfW-Sachverständigen, der auch entsprechend qualifiziert und gelistet ist, beauftragen. Die Kosten, die auch von der KfW bezuschusst werden können, hängen vom Umfang der Maßnahmen ab.







[«] [Hauptseite] [Büro] [Projekte 1] [Projekte 2] [Projekte 3] [Projektstudien] [Wettbewerbe] [3D-Modelle] [Energieberatung] [SiGeKo] [Sachverständiger] [Kontakt+Anfahrt] [Impressum+Recht] [Links] [Übersicht] [Aktuell] [»]